Winds of Change – Platzrunden in Dortmund bei Nacht

Nachdem der Ausflug nach Düsseldorf bereits ein Highlight in meiner Nachtflugausbildung war, sollte es heute mit „profanen“ Platzrunden in Dortmund weitergehen.

Allerdings wehte heute ein recht munteres Lüftchen, und damit es nicht zu einfach wird, kam dieser Wind aus nördlichen Richtungen und stand somit genau quer auf der Bahn. Meine Landeübungen sollte ich also bei ordentlichem Crosswind tätigen.

Bange machen gilt aber nicht, und so starteten wir zunächst auf der Piste 24 in Richtung Dortmund. Vollgas und los!

D-EFKD, Piste 24, Start frei!

Nach zwei Rechtsplatzrunden kam dann die Anweisung, die nächste Platzrunde links herum zu fliegen Und da sich auch der Wind etwas weiter in Richtung Nordost gedreht hatte, wurde auch anstatt der 24 die Piste 06 in Betrieb genommen. Wir erhielten also die Anweisung, im Gegenanflug zu drehen und die nächste Landung in die entgegengesetzte Richtung auszuführen. Danach ging es mit Rechtsplatzrunden weiter, diesmal immer auf die 06.

Man kann das Gefühl bei Nacht zu fliegen schwerlich beschreiben. Schon bei Tag ist es ein unglaubliches Gefühl von Freiheit; Nachts ist das nochmal geiler. Man muss es erlebt haben, um da mitreden zu können!

Ich möchte auch gar nicht mehr so viele Worte verlieren. Nachfolgend noch die beiden letzten Anflüge und die Abschlusslandung, in 4K-Qualität!

Muss ich erwähnen, dass die Kommunikation wieder in Englisch erfolgte…? Naja, ich bin ja mittlerweile Kummer gewohnt – nicht wahr, Sven B.?

Übrigens – ich lese gerne Kommentare, hier und auf YouTube!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s