Achtundzwanzigste Flugstunde: On Top

Heute ginge  es dann auf zur 28. Flugstunde – die erste seit Januar. Fluglehrer Sven rief mich gestern an ob ich Lust hätte – wer hätte das nicht bei dem tollen Wetter! Dortmund meldete CAVOK (Cloud and Visibility OK), Wind 10 Knoten, und mit 18 Grad frühlingshafte Temperaturen. Da macht Fliegen Spaß! Und außerdem sollte es die Lima-Papa sein, die zweite Cessna 172 der Flugschule, die aber viel besser ausgestattet und hübscher und mit einem stärkeren Motor ausgestattet ist als die gute Kilo-Delta – perfekt.

Und da mein Kumpel Jürgen K. aus L. gestern seine praktische Prüfung bestanden hat (nochmal einen fetten GLÜCKWUNSCH an dieser Stelle!!!), bin ich natürlich jetzt heiß darauf auch meine Ausbildung voranzutreiben. Die Anmeldung für die theoretische Prüfung gebe ich am Montag direkt ab.

Also um 13 Uhr hin zum Flughafen, mit Sven zusammen noch schnell den Vogel betankt, gecheckt und ab ging es zu einem Ausflug in das südliche Münsterland.

Grundsätzlich habe ich wohl nichts verlernt, aber wenn man es länger nicht gemacht hat, dann stolpert man doch schon hin und wieder beim funken über die richtige Phrase… aber es war zumindest keine Katastrophe, und Rollkontrolle und Turm meckerten auch nicht. Ich denke auch dass das, wenn ich jetzt wieder des öfteren fliege, sich wieder gibt. Es zeigt mir aber auch dass man nach jeder Winterpause wohl auch wieder etwas üben muss, um keine Verwirrung im Äther zu stiften – das gilt bestimmt auch für fertig gebackene Piloten.

Hier könnt Ihr unsere heutige Route sehen:

Bildschirmfoto 2019-03-30 um 15.57.11.png

Mitgeloggt habe ich die Tour mit Jeppesen Mobil Fight deck VFR, einem Flugnavigationsprogramm für das iPad.

Auf dem Programm standen heute ein Steigflug auf 7500 Fuß Höhe, über die heute aufgelockerte Bewölkung. Dort ist es viel ruhiger als unterhalb der Wolken, denn hier herrscht keine Thermik mehr, die einen ansonsten bei dem heutigen sonnigen Wetter gut durchschüttelt. Wie man erkennen kann, sind wir auch einige Kurven geflogen: Die erste bei Borkenberge mit 30° Schräglage, die beiden folgenden mit 45° Schräglage – wenn man hier nicht aufpasst wird einem schon mal etwas schwummerig und es dreht sich alles; unter Umständen kann so etwas zu vollständigem Kontrollverlust führen. Wie so vieles ist aber auch dies eine Sache der Gewöhnung – mit der Zeit wird man da wohl auch etwas unempfindlicher.

Des weiteren stand heute ein Langgsamflug auf dem Ausbildungsprogramm. Hierzu nimmt man die Drehzahl auf etwa 1600 U/min zurück und versucht dabei die Höhe zu halten, indem man am Steuerhorn zieht. Bei der Lima-Papa hält man dann eine Geschwindigkeit von 60 Knoten (man gibt dann wider Gas, um die Höhe und Geschwindigkeit zu halten) und ignoriert die Stall-Warnung (Warnung vor Strömungsabriss). Beendet wird der Zustand, indem man das Steuerhorn nach vorne drückt und Vollgas gibt – das Flugzeug nimmt wieder eine normale Fluglage ein.

Nachdem wir uns wieder beim Dortmunder Turm zurückgemeldet hatten, durften wir direkt in den rechten Gegenanflug auf die Piste 24 gehen. Die abschließende Landung hätte mal wieder etwas besser sein können, aber ich schiebe das mal auf die jetzt doch etwas mangende Routine – es war seit Mitte Oktober erst der zweite Flug für mich. etwas häufiger möchte ich demnächst dann doch schon fliegen!

Nach dem Erreichen des GAT konnte ich dann zufrieden die Maschine abstellen. Ein toller Flug ging zu Ende!

IMG_3825

In 7500 Fuß Höhe sieht alles doch sehr klein aus

 

IMG_3827

Blick aus dem Cockpit über die Wolken

 

IMG_3826

Der „Arbeitsplatz“IMG_3823

Zufriedener Flugschüler 🙂

2 Kommentare zu „Achtundzwanzigste Flugstunde: On Top

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s